Der Gregory Savant 38 im Produkttest

Gregory Savant 38

Für meine dreitägige Wanderung auf dem Eifelsteig wurde der Gregory Savant 38 voll beladen und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen ausführlich getestet. Der leichte Rucksack eignet sich bei 38l Packvolumen besonders für kürzere Reisen, Tagestouren oder auch zum Klettern. Schon beim Packen wird klar, dass dieser Rucksack mit seinen vielen kleinen Extras gut durchdacht wurde.

Fakten zum Produkt:

  • Intuition 3D Tragesystem
  • integrierte Regenhülle
  • wasserfeste Deckeltasche
  • externer Zugriff aufs Trinksystemfach
  • großer Rundlaufreißverschluss

Testergebnisse im Überblick

Extras des Rucksacks

Das Hauptfach kann sowohl von oben als auch über einen seitlichen Reißverschluss be- bzw. entpackt werden und bietet zudem einen separaten Zugang für die Wasserblase.

Kleine Fächer für Geldbeutel, Handy oder Müsliriegel befinden sich gut zugänglich links und rechts am Beckengurt und ein weiteres ein bisschen versteckt am unteren Teil des Rucksacks.

Das Deckelfach ist sehr geräumig und wasserdicht. Der Reißverschluss ist günstig angebracht, so dass er auch bei gefülltem Fach leichtgängig schließt. Zusätzlich lässt er sich einmal umklappen und bietet dadurch maximalen Schutz vor eindringendem Wasser.

Tragesystem Gregory Savant 38

Tragesystem

Das “Intuition 3D Tragesystem” hat bei mir einen hervoragenden Eindruck hinterlassen. Durch seine zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten lässt sich der Rucksack nah am Körper tragen, ohne zu reiben oder zu drücken.

Über die dünnen aber ausreichend gepolsterten Tragegurte wird das Gewicht des mit bis zu 14 kg beladenen Rucksacks angenehm auf Hüfte und Schultern verteilt. Neben guter Bewegungsfreiheit und ordentlicher Belüftung komplettiert der stufenlos verstellbare Brustgurt das Tragesystem.

Verbesserungsmöglichkeiten:

Kleine Schwächen zeigte der Rucksack im voll beladenen Zustand. Einerseits ist der Vorteil des separaten Zugangs für die Wasserblase dahin, da es unmöglich wird, diese einzuführen. Andererseits wird es schwierig, die seitlichen Netztaschen mit ihren nicht elastischen Bünden für größere Gegenstände wie z.B. für eine Wasserflasche zu nutzen.

Des Weiteren sollte man bei Regen daran denken, dass die kleinen Taschen am Hüftgurt nicht wasserdicht sind.

Persönliches Fazit

Dank seiner guten Verarbeitung, dem bequemen und vielseitigen Tragesystem ist der “Gregory Savant 38″ ein idealer Begleiter für kleinere Reisen. Auf meiner dreitägigen Wandertour bot er genügend Platz für Schlafsack, Isomatte, Biwak, Kleidung, Kocher, Wasser und Essen.

Mit einem Packgewicht von ca. 13 kg ließ er sich sehr bequem tragen und machte dank seiner integrierten Regenhülle auch bei Regen eine gute Figur. Alle wichtigen Elemente (Taschen, Schnallen, Gurte) sind gut zugänglich und leichtgängig zu bedienen.

Für alle, die einen Rucksack im mittleren Größenbereich zwischen vollem Touren-Rucksack und Daypack suchen, ist der “Gregory Savant 38″ absolut empfehlenswert!

Mehr Infos zum Savant 38 von Gregory

Gewinnspiel:

Wenn euch dieser Rucksack überzeugt hat, könnt ihr mit ein bisschen Glück genau dieses Modell “Gregory Savant 38″ bei uns gewinnen! Beantwortet einfach bis zum 30.09.2012 unsere Gewinnspielfrage auf Alpen-Guide.de und vielleicht gehört ihr bald schon zu den glücklichen Gewinnern! Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Weitere Bilder zum Produkttest:

Savant 38 von GregoryWanderung am Eifelsteig mit Gregory RucksackWandern mit Gregory Savant 38Gregory RucksackEifelwanderung mit Savant 38Wandern durch Schafherde

> Hier gibt es weitere Blogbeiträge von Markus

Die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet.